The Millennium of the TRUTH

 

[6] Sinister

EMPTY WORD

Principles of disbalance

Exposing anti-forces

Tell children truth

Terrorismawareness

Iran

Civilization VX Sharia

EU

Goodism

Proofs

Women in Islam

"Moderate"radicalists

Freedom of Religion

Duty

Islam

09.11.2001

The bloody Führer

The moongod Allah

Allah loves mutilated vagina

The islamic headquarters

'freedom' for head scarf

Zeitgeist&MSM

Climate change  

The West is guilty

 

 

 

 

 
   

 

            

  

15.01.15 

"Klimaerwärmung als Religion -

DAS muss Politik sein"

YT


La neve di Piancavallo


24.01.17

Nachttemperatur des Mars trotz 95%iger Kohlendioxid-Atmosphäre bei -133°C also nix mit Treibhaus-Effekt durch Kohlendioxid (CO²)


25.01.17

"Das Klima besitzen"

2|66   14  1

YT

 H  Naivität ist kein Qualitätsmerkmal.

Wenn die Naivität der Masse auf der einen Seite und die Gier und Falschheit Einzelner zusammentreffen, kann die gesamte Gesellschaft/Menschheit in der Katastrophe münden.


25.01.17

"Es ist die Geschichte der Verzerrung einer ganzen Wissenschaftsdisziplin."


29.01.17

Have we become rabbits or so ? Mice ?

The world of your children ?


12.02.17

Dr. Wie-Hock “Willie” Soon:

Current climate debate as “spitting science in the face”
[..] “The Sun is a primary driver of climate change — and has a far greater impact than changes in CO2,” he said, in a slide presented to the packed audience of about 100 conservatives. Another slide added: “Climate science is dangerously corrupted and co-opted by multiple anti-science forces and players.” [..]


 

17.03.17

 no other trails on the sky, but

 

20170315_175751

1.60 MB (1,67 9,886 bytes)

1.60 MB (1,683, 456 bytes)

20170315_175754

1.60 MB (1,68  7,477 bytes)

1.60 MB (1,68 7,55|2 bytes)

20170315_175759

1.73 MB (1,8|22,069 bytes)

1.73 MB (1,8|22,720 bytes)

20170315_175800

1.67 MB (1,75 3,975 bytes)

1.67 MB (1,757,1 84 bytes)

20170315_175808

1.78 MB (1,86 7,557 bytes)

1.78 MB (1,86 7,776 bytes)

 

→ 17.03.17    


 


26.04.17

Former Obama Official: Bureaucrats Manipulate Climate Stats To Influence Policy DE


18.05.17 

176  5

500 px

YT

 

 

20.05.17

YT

Wird wohl nix mit "Verschwörungstheorie"

für die Schäfchen und Milchmädchen.

Ihr lest und seht in euren Systemmedien von morgens bis

abends nichts anderes als global organisierte Verschwörungstheorie  * * * * und lässt es es obendrauf

noch jenen anhaften die euch darauf hinweisen.

Seid ihr unsere Hilfe überhaupt wert ?


25.05.17

while wearing this jacket on this morning

20170525_143742

1.38 MB (1,456,974 bytes)

1.39 MB (1,458,176 bytes)

20170525_143825

1.41 MB (1,485,604 bytes)

1.41 MB (1,486,848 bytes)

20170525_143848

1.33 MB (1,403,976 bytes)

1.33 MB (1,404,928 bytes)

YT

YT

compare

30.05.17

24.06.17 Kiggs-Studie: Jedes sechste Kind und jeder vierter Jugendliche hat eine chronische Grunderkrankung
[..] Bereits jedes sechste Kind und jeder vierter Jugendliche hat eine chronische Grunderkrankung wie eine Allergie, Asthma, Neurodermitis, chronische Darmentzündung, Rheuma, Epilepsie oder Krebs. Kinderärzte rechnen in Zukunft mit noch mehr chronisch kranken Kindern und Jugendlichen in Deutschland. [..]

 

 

 

981px

YT


05.06.17

Der CO2-Schwindel – Teil I
Der CO2-Schwindel – Teil II
Der CO2-Schwindel – Teil III

[..] selbst wenn die Atmosphäre zu 100 Prozent aus CO2 bestünde, könnte sich die Erdatmosphäre nicht aufheizen, dies ist physikalisch unmöglich. [..]

Der CO2-Schwindel – Teil IV

Der CO2-Schwindel – Teil V

 

Here we go!

 

Der Mensch verändert das Klima, aber anders, als behauptet wird

Jeder kennt es: Man stelle sich an einem heißen Sommertag barfuß auf eine schwarze Teerfläche. Nach wenigen Sekunden wird man die Flucht in grünes Gras antreten. Das ist angenehm kühl. Der Segelflieger weiß es: Thermik, also aufsteigende warme Luft, findet man über großen Parkplätzen oder abgeernteten Feldern. Ein südausgerichtetes Ziegeldach wird regelmäßig wärmer als 60 Grad.

Ja, dafür ist der Mensch verantwortlich und es ist ein alter Hut, dass es innerhalb der Städte etwa zwei bis drei Grad wärmer ist, als in den Vororten oder in den Dörfern auf dem Land. Also ja, der Mensch trägt u.a. durch Flächenversiegelung und Landwirtschaft zur Veränderung des Klimas bei.

Auch groß angelegte Bewässerungen in wüstenähnlichen Gegenden können das Klima drastisch verändern. In Arizona zum Beispiel war es vor Jahrzehnten so, dass aufgrund der niedrigen Luftfeuchtigkeit Häuser einfach dadurch gekühlt werden konnten, indem die Zuluft durch ein feuchtes Tuch gezogen wurde. Nachdem in den 1960-er Jahren massiv Grundwasser für die Landwirtschaft gefördert wurde, hat sich die allgemeine Luftfeuchtigkeit derart erhöht, dass diese einfache Klimatisierung nicht mehr möglich war.

In Dubai hat die großflächige Anlage von Grünflächen dazu geführt, dass dort seit langen Jahren im Winter dichter Nebel auftritt, der die Luftfahrt massiv behindert. Diese Nebel hat es früher nicht gegeben hat, ebenso wenig wie Gewitterstürme, die sich aus der zusätzlichen Feuchtigkeit bilden.

Die Gletscher werden kleiner. Natürlich, kann ich nur sagen. Die allgemeine Zunahme von Staub und Schmutz in der Atmosphäre lässt die Oberfläche von Gletschern dunkler werden, sie erwärmt sich so mehr und dann geschieht das, was in der Schweiz zur Räumung von Straßen von Schnee angewendet wird: „Schwarzräumung“ – das Aufbringen von Asche oder Dreck auf die verschneite Fahrbahn, damit die Sonne den Schnee abschmelzen kann.

Die Klimadiskussion ist unehrlich und interessengesteuert

Als die Standardwetterstationen vor 150 Jahren konzipiert und eingerichtet wurden, lagen diese meist vor den Städten auf einer grünen Wiese. Inzwischen sind die Städte größer geworden und viele dieser Wetterstationen befinden sich inmitten von Bebauung und versiegelten, dunklen Flächen. Aufgrund dieser völlig veränderten Standortsituation darf es doch nicht verwundern, dass dieselben Messstationen jetzt Durchschnittstemperaturen liefern, die zwei bis drei Grad über dem ursprünglichen Mittel liegen.

Ja, der Mensch verändert das Klima, aber eher kleinräumig. Allerdings sollte da die Chaostheorie nicht außer Acht gelassen werden: Der berühmte Flügelschlag eines Schmetterlings, der einen Wirbelsturm auslösen könnte. Wir wissen nicht, inwieweit die oben angeführten Veränderungen großräumige Auswirkungen haben.

Es ist auch nicht Inhalt der Klimaforschungen, was es bewirkt, wenn das Wasser nicht in Flüssen gebündelt direkt ins Meer fließt, sondern auf landwirtschaftliche Flächen umgelenkt wird, wo es in einem Ausmaß verdunstet, wie es vorher unmöglich war.

Die dogmatische Festlegung der Klima-Lobby auf CO2 als Ursache für Erwärmung verhindert, dass die oben angeführten Faktoren ausreichend berücksichtigt werden. Aber was könnte man tun, wenn es nicht das CO2 wäre, sondern die Versiegelung von Flächen und großräumige Bewässerung, die das Klima verändern? Keine Häuser und Straßen mehr bauen? Landwirtschaftliche Bewässerung verbieten? Stauseen zurückbauen? –

Ich denke, die gesamte Klimadiskussion ist unehrlich und interessengesteuert in dem Sinn, wie man die Menschen in Angst und Schrecken versetzen und genau dadurch ein gutes Geschäft machen kann.

Man bedenke, dass es in Europa schon vor Tausenden von Jahren Warmzeiten gegeben hat, die für die Menschen sehr positiv waren, an deren Zustandekommen der Mensch jedoch mit Sicherheit keinen Anteil hatte.


06.06.17

[..] Umgekehrt kosten unsere klimapolitischen "Rettungsmaßnahmen" wie der Windkraftausbau und die energetische Nutzung von Biomasse hierzulande jedes Jahr Tausende von seltenen Wildtieren das Leben.  Während diese Maßnahmen kein Gramm CO2 einsparen und damit dem Eisbären nichts nutzen, veröden unsere Kulturlandschaften zu Industrieflächen, auf deren Monokulturen kein Vogel singt und keine Biene summt.  Den "stummen Frühling" haben nicht Umweltgifte, sondern eine unsinnige Energiepolitik bewirkt. Fledermäuse, Schwarzstörche, Greifvögel, sie alle fallen massenhaft unserer Energiewende zum Opfer. Diese Art der "Klimapolitik" kann man wirklich nur zwischen Anführungszeichen setzen: sie ist zugleich wirkungslos und extrem teuer, zudem eine Sünde an unserer Natur.  Es wird dringend Zeit, dass die gesamte Energie- und Klimapolitik auf den Prüfstand kommt und nach der Bundestagswahl ein Neustart erfolgt. [..]


07.06.17

[..] Christy belehrt: Eigentlich sei ein CO2-Anstieg etwas Gutes, da das ungiftige Gas nötig für das Wachstum von Pflanzen sei. Dies werde immer wieder vergessen. Vor einigen Millionen Jahren sei der Pegel der Kohlendioxidkonzentration auf der Erde nachweislich fünf- bis zehnfach höher gewesen.

Kohlendioxid-Anstieg ist Folge der Erderwärmung – nicht umgekehrt.

Hinzu kommt, dass in den heute propagierten Modellen des Klimawandels Ursache und Wirkung vertauscht werden. Erderwärmungen habe es auf natürliche Weise in der Vergangenheit alle 1.500 Jahre gegeben, so der Atmosphärenphysiker und Klimaskeptiker S. Fred Singer. Man habe sich aber von Klimamodellen irreführen lassen. Auch wenn ein solches Modell eine Erwärmung ausrechnet, bedeute es nicht, dass Kohlendioxid daran Schuld sei, so Singer.

[..] ..haben Forscher Bohrungen im Eis der Antarktis durchgeführt und die Eisschichten ausgewertet. Darin sind viele interessante Klimadaten enthalten. Aus diesen historischen Daten leitet sich ab, dass die CO2-Konzentration immer erst nach einer Temperaturerhöhung stattfand und nicht umgekehrt. [..] Am Ende von Eiszeiten steigen die Temperaturen. Die Kohlendioxidkonzentration steigt ebenfalls aber später, also zeitversetzt. Der letzte Temperaturanstieg begann vor 19.000 Jahren, die Kohlendioxidkonzentration begann 1.200 Jahre später zu steigen. Dieser zeitliche Versatz zeigte sich auch bei allen folgenden Erwärmungsphasen. So stieg zum Beispiel die Kohlendioxidkonzentration in der Luft seit 1880. Auch die Temperatur stieg schrittweise an. Ab 1940 kehrte sich der Temperatur-Trend um, während sich die CO2-Konzentration sogar weiter erhöhte. So kam es, dass in Stern und Spiegel jahrelang eine kommende Eiszeit prognostiziert wurde, so das Video. Ende der 70er Jahre gab die US Akademie der Wissenschaft sogar einen Bericht heraus, wonach wegen der bevorstehenden Eiszeit Steuergelder nötig seien, um die dramatische Abkühlung aufzuhalten. Als die Temperatur wieder anstieg, erklärte die gleiche Akademie, dass Steuergelder nötig seien, um die globale Erwärmung aufzuhalten, so das Video.

199  8   440px


YT

 

 

 

11.06.17

6|20 px

 PI  YT

 

 

14.06.17

999

YT


 

17.06.17

Zwangsgedämmt - lebendig verbrennt.

Zizat [..] Das in Europa verankerte Vorsorge-Prinzip heißt laut grüner Auslegung: Dinge schon dann verbieten, wenn ein Riskio nicht ausgeschlossen werden kann. Die Realität heißt: Ein Risiko auch dann ignorieren, wenn es Tote gibt. [..]

Für die heiligen Kühe über Leichen gehen.


19.06.17

UN-Verschwörungstheoretiker ?

Auch der WWF ?

Wie peinlich fürs Establishment

und deren Blindgläubigen.

569 px

YT


06.07.17
EXCLUSIVE: Study Finds (manipulative) Temperature Adjustments Account For ‘Nearly All Of The Warming’ In Climate Data DE
..according to a study published June 27 by two scientists and a veteran statistician. [..]

“The conclusive findings of this research are that the three [global average surface temperature] data sets are not a valid representation of reality,” the study found. “In fact, the magnitude of their historical data adjustments, that removed their cyclical temperature patterns, are totally inconsistent with published and credible U.S. and other temperature data.”


08.07.17

771

517 px
YT
 

 

10.07.17 Die gesprühten Nanopartikel gelangen über die Nahrungsmittelkette in den Organismus, überweinden die Blut-Hirnschranke und lösen den Zelltod im Gerhirn aus.  In den letzten 5 Jahren ist die Anzahl der Patienten mit Alzheimer, Parkinson und anderen neurodegenerativen Erkrankungen enorm angestiegen. [..]

Monsanto has created new GE aluminum resistant seeds. Why does Monsanto need aluminum resistant seeds?

As per the International Food Policy Research Institute: Small-scale, resource-poor farmers in developing countries face daily stresses, including poor soils, drought, and lack of inputs. Ongoing trends such as climate change and population growth will likely exacerbate binding stresses. A new generation of genetically engineered (GE) crop research aims to alleviate these pressures through the improvement of subsistence crops—such as cassava, sorghum, and millet—that incorporate traits such as tolerance to drought, water, and aluminum in soils as well as plants with more efficient nitrogen and phosphorus use. However, many developing countries lack the necessary biosafety systems for a timely and cost-effective adoption. This brief focuses on the regulatory reforms necessary for farmers and consumers in developing countries to benefit from GE crops.

High amounts of aluminum can be a problem to plants. Read about the reasons why on this site.  [..]

11.07.17 Nach den Sprühen - Messwerte für Aluminium im Regen: 7000-fach über dem gesundheitlich erlaubten Höchstwert.

 

Wissenschaftler, Mediziner, Forscher etc.. und die kritische Intelligenz können tun und machen was sie wollen. Die Wahrheit geht der herrschenden Mafia gegen den Strich und die Masse will die Dinge gar nicht hören. Die dt. Mainstream-Medien die jetzt beliebig direkt beim Sklaven ihr Geld abholen können werden auch nicht am eigenen Stuhl sägen und den zu vergiftenden Sklaven wecken der das System erhält von dem sie leben wie Gott in Frankreich. Und die anderen ? Wer will sich schon von der Masse der freiwillig Dummverkauften als Verschwörungstheoretiker abstempeln lassen.


08.07.17


05.08.17

Dieselmotor & Co.

Fakten statt Ideologie


11.09.17

Nr.1

5|2|9 px

YT

Nr.2

4|87 px

YT

Reflected a while if to publish these . Time in which with our warnings we run behind the blind and deaf one with their world of fake gods, lies and desasters, is definitely running out.

16.09.17

APROPOS  time running out

145  199   7  82

420 px

YT

 

 

20.09.17

1196 x 7|22 px

YT


01.10.17 geometrically structured clouds

YT


19.10.17

CO2-Irrsinn: Forscher wollen Sonne mit Schwefelpartikeln verdunkeln


03.11.17

Luft u. Raumfahrttechniker spricht sich aus: "Habe ein Flugzeug mit 'ner Sprüheinrichtung ausgestattet, das am Himmel giftige Substanzen versprüht. Als ich mit den Beweisen dafür zu meiner grünen Abgeordneten gegangen bin .. ist drei Tage später mein Boss nach hause gekommen und hat gesagt, ich muss dich entlassen, da werden von ganz oben grosse Räder gedreht." "ich stelle mich gerne jedem Untersuchungsausschuss zur Verfügung"

16861  197  18

YT

Wenn dann dieselben Grünen  ( Die den Grünen nahestehende Berliner Polizei-Vizepräsidentin Margarete Koppers lässt sich vom Anwalt der Araber Clans vertreten.) mit dem "Herz" kommen wird mir sowas von kotztübel. Was für eine schmierige Bande sich da in hochkonzentrierter Form darbietet. So wie es also aussieht werden sie wohl eher einen Untersuchungsausschuss gegen den Whistelblower-Techniker selber einrichten.


03.11.17


08.11.17

Physiker John Christy „Kohlendioxid-Anstieg ist Folge der Erderwärmung – nicht umgekehrt 

[..] Eigentlich sei ein CO2-Anstieg etwas Gutes, da das ungiftige Gas nötig für das Wachstum von Pflanzen sei. Dies werde immer wieder vergessen. Vor einigen Millionen Jahren sei der Pegel der Kohlendioxidkonzentration auf der Erde nachweislich fünf- bis zehnfach höher gewesen. [..]


23.11.17

Conspiracy theory ?

YT  PDF  (secured)

[..] The evidence of a chemical and biological assault upon the sanctity of this planet is at hand. For close to two decades, Carnicom Institute has patiently accrued and presented this record of violation to the global public. The circumstances, situations and reports that justify such serious claims are far beyond the point of “concern”, the need for “investigation”, or the entertainment of “conjecture”.

One of the primary materials repeatedly deployed in the operations is that of a unique “environmental filament”, as it has been designated over the decades on this site. The material has a long history of study, beginning with the failure of the U.S. Environmental Protection Agency (EPA) to identify an early sample sent to that agency in the year 2000. The prospect of a public health risk was included in that correspondence and this was the primary basis of the request for identification. The filaments have an airborne source. Unusual biological components were identified in that and similar samples at the time, and they were documented as such. The record of all correspondence with the EPA exists on this site.  [..]

The samples examined by this researcher are NOT spider webs. All direct examinations demonstrate that they are of an unusual or artificial origin and of a complex chemical and biological nature. No spiders accompany the samples that have been received.  [..] ..

 

Re Filaments

Good morning!


12.12.17   

69838

Warum weist die Klimamafia die absoluten Temperaturen auf deren Grafiken nicht mehr auf? Weil wir "mit 14,88°C heute sogar noch unterhalb des statistisch ermittelten, allgemein  anerkannten, angeblich idealen, globalen Langzeit-Temperatur-Mittelwertes von 15°C liegen. D.h. sich die Erde gerade noch von der letzten kleinen Eiszeit erholt."

YT

1.3689

YT

Guten Morgen!

 

N.b: Umweltschutz hat nichts mit "Klimaschutz" zu tun.

N.b: Bis ca 1990 warnte derselbe blinde Hühnerhaufen vor beginnender Eiszeit.

 

15.12.17 [..]  Und ARD wählt (geschickterweise) eine Betrachtung ab 1880 (gleich auch mit der Beschwörung „Erderwärmung“ etikettiert), die einen kontinuierlichen Anstieg bis eben etwa 2000 zeigt.
Geschickterweise deshalb, weil damit nur der Zeitraum seit Ende der „kleinen Eiszeit“ (das mit dem Beginn der Industrialisierung zusammenfällt, der man nun die Temperaturerhöhung wegen CO2-Ausstoßes in die Schuhe schieben kann) gezeigt wird, seit dem die Temperaturen tatsächlich erst einmal ansteigen. Ungeschickt wäre es, die Begrenzung des Betrachtungszeitraumes auf 1880 stattdessen um weitere 50 Jahre zurück zu legen. Da zeigt die Temperaturentwicklung um 1850 herum (auf einem niedrigeren Niveau) einen schnelleren Anstieg als den der aktuellen Temperaturen und würde ein später im Beitrag gezeigtes beliebtes Argument der Alarmisten relativieren, nämlich den einzigartig schnellen Anstieg in den letzten Jahrhunderten und Jahrtausenden (siehe Video, ab 19:30). [..]

„Die Tundrenzeit endete etwa 9640 v. Chr. mit einer extrem schnellen Wiedererwärmung zum Präboreal, dem ersten Abschnitt des Holozäns. Innerhalb von nur 20 bis 40 Jahren stiegen die Durchschnittstemperaturen auf der Nordhalbkugel um sechs Grad Celsius.“ (siehe Wikipedia, im Abschnitt Altholozän). Mit dieser Hervorhebung durch mich nochmal eine deutliche Widerlegung des Argumentes des „einzigartig schnellen Anstiegs“ der globalen Temperatur innerhalb unserer letzten anderthalb Jahrhunderte um das allgemein anerkannte 1,0°C! [..]


28.12.17

Global warming ?

or

 

12.01.18

53|2 px

8.999

YT


17.01.18

 

Über 31.000 Wissenschaftler unterzeichnen Petition: Hypothese der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung ist falsch

[..]  Die Petition, die wichtige, von Experten begutachtete Forschungsarbeiten umfasst, wird von verschiedenen Wissenschaftlern mit einem breiten Spektrum an Fachkenntnissen unterstützt. Die Petition warnt die Vereinigten Staaten vor der Unterzeichnung internationaler Verträge, die nur eine finanzielle Belastung für die Bürger des Landes darstellen, die nationale Souveränität stehlen und die Energieproduktion einschränken. Der Alarmismus der globalen Erwärmung, mit anderen Worten, sei ein Pseudokrieg, der darauf abziele, ein Land zu Fall zu bringen. [..]

 

Die Hühnerfutter-Medien werden euch davon freilich nicht berichten.

Generell ist die Klimalüge eine bevorzugte Waffe der Manipulatoren&Globalisten im Schulterschluss mit den Establishments.

02.02.18

7|444   169   8

YT


07.02.18

Konsequenzen

1838  166

4|67 px

YT

09.02.18

Von der Vergiftng der Menschheit

zum Milliardenbusiness

ET

640 x 611


09.02.18

Climate ideologues shocked: 'Sinking' pacific island Tuvalu actually getting bigger.

 


29.02.18

Der Ozonschwindel


07.05.18

for the anti-conspiracy-freaks:

für die radikal-extremistischen Establishmentgläubigen

YT

 


[..] Es ist schlichtweg eine Lüge dass CO2 die Verdunstung des Wassers beeinflusst sondern die Verdunstung geschieht an der Bodenoberflächte, an der Phasengrenzfläche und der Wasserdampf ist eigentlich dort das wichtigste Filter das wir haben und das bedeutet auch dass CO2 als wichtigstes Lebensgas keineswegs geeignet ist gejagt zu werden und noch dümmer ist es das CO2 zu verpressen. Es ist die Menge des emittierten Wasserdampfs zu Kühlzwecken in unserer Energiewirtschaft mindestens genauso groß wie das ganze emittierte CO2. D.h. also dass der Hochdruck, der Niederdruck, alle diese klimabestimmenden Faktoren werden vom Wasserdampf und seinem Aggregatszustand bestimmt. [..] Eigentlich ist unser Klimarechnungsmodell das wir heute haben und wo wir diese ganze politische Veranstaltung darauf basieren ein wissenschaftlicher Skandal wie es keinen größeren gegeben hat seit möglicherweise Galileo Galilei und der Kirche im Mittelalter. [..]

Prof. Dr. Wilhelm Ripl

 


09.06.18
Der CO2-Schwindel (IV): Auch auf dem Mars schmolzen die Polkappen in den letzten 14 Jahren, Pluto erwärmte sich um 2 Grad
Globale Erwärmung oder kosmische Erwärmung? Es kam in den letzten Jahren im gesamten Sonnensystem zu einer Erwärmung. Davon betroffen sind Mars, Jupiter, Pluto und andere Planeten und Monde. So schmolz bereits ein Teil der Polkappen des Mars weg und Pluto erlebte eine Erwärmung von fast zwei Grad Celsius während der letzten 14 Jahre. [..]  Für den Menschen ist es natürlich nicht einfach, in großen Dimensionen und gleichzeitig einfach zu denken, es fällt sogar schwer, sich vorzustellen, dass unsere Alpen bis etwa 1500 im Winter fast völlig schneefrei waren, .. [..]
Sie verwendeten eine neuartige Methode. Sie untersuchten die Titanium-44-Mengen in niedergegangenen Meteoriten der letzten 240 Jahre, wodurch letztlich auf die Sonnenaktivität geschlossen werden konnte. Ihre neuartige Messmethode hier zu beschreiben würde zu weit führen, aber sie erlaubte es, die Sonnenaktivitäten weitgehend ohne verzerrenden Einfluss von terrestrischen Faktoren nachzuweisen. Sie fanden dabei heraus, dass die Sonnenaktivität im 20. Jahrhundert stark zunahm, besonders ausgeprägt in den letzten Jahrzehnten. [..]
Im 20. Jahrhundert verdoppelte sich die magnetische Aktivität der Sonne und so konnten weniger kosmische Strahlen die Erde erreichen. Die Wolkenbildung wurde reduziert und die Temperatur stieg an. Die SKS des Klimawandels erklärt erstmals diejenigen Beobachtungen, die während der letzten 400 Jahre gemacht wurden, und die immer einen direkten Zusammenhang von Sonnenflecken und Temperatur auf der Erde herstellen konnten. [..]
Sie fanden ebenfalls heraus, dass der CO2-Gehalt der Atmosphäre schon bis zu 18 Mal höher lag als heute. Während der ordovizischen Eiszeit war der CO2-Gehalt immerhin noch zehn Mal höher als heute, was ebenfalls jeglicher CO2-Erwärmungstheorie spottet, denn wieso hätte es in einer Eiszeit einen solch starken Anstieg beim CO2 geben können.

 


[..] Maurice Strong, wird auch „Vorsitzender Mo“ genannt, in Anlehnung an den ehem. KP-Vorsitzenden Mao Tse Tung. In den Medien wird sein Name fast nie erwähnt, obwohl er der mächtigste Mann hinter dem CO2-Schwindel ist. [..] Seine engen Verbindungen zu China rühren noch von seiner Cousine Anna-Louise Strong her, einer glühenden Mao-Anhängerin und der wohl bekanntesten amerikanischen Kommunistin und Maoistin. Sie begleitete den Aufstieg der KPdSU in den Zwanziger und Dreissigern sowie später den der KP Chinas in unzähligen Büchern und Schriften propagandistisch und lebte nach ihrem Bruch mit den russischen Kommunisten seit 1959 ununterbrochen in China.
Sie veröffentlichte Lobeshymnen auf die Volkskommunen, und veröffentlichte die „Briefe aus China“, in denen beispielsweise die Okkupation Tibets als Sklavenbefreiung gefeiert wurde. Berühmt ist das Bild, auf dem sie als alte Frau mit Mao zusammen Tee trinkt. [..]

 

Fest steht, dass das Erdenklima ein System aus hunderten, wenn nicht sogar tausenden Vektoren ist, wobei nebst Naturkatastrophen von planetaren Ausmaßen die Sonne mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die entscheidendsten sind. Alles andere ist pure Spekulation und betrügerische Ideologie. 

 

 

14.01.19
Bio-Anbau erhöht CO2 Anteil in der Luft
[..] „Die größere Landnutzung im ökologischen Landbau führt indirekt zu höheren Kohlendioxidemissionen durch Entwaldung“, [..]  „Da die biologische Fleisch- und Milchproduktion Biofutter verwendet, benötigt sie auch mehr Land als die konventionelle Produktion. Das bedeutet, dass die Erkenntnisse über Bio-Weizen und Erbsen grundsätzlich auch für Fleisch und Milchprodukte gelten. 
[..] ..wie unsere Studie zeigt, kann dieser Effekt um ein Vielfaches größer sein als die Treibhausgasemissionen, die normalerweise enthalten sind. [..] 

„Die Investition in Biokraftstoffe erhöht die Kohlendioxidemissionen“
Auch die großen Investitionen in Biokraftstoffen sind nach Angaben der Forscher klimaschädlich. Denn alle Biokraftstoffe aus Ackerkulturen haben so hohe Emissionen, dass sie laut der Studie nicht mehr als klimafreundlich bezeichnet werden könnten.  [..] 

Stellt sich nur noch die Frage warum CO2 schädlich fürs Klima sein soll wenn die Erde in den vorzeitlichen Perioden höherer CO2 Konzentrationen nachweislich eine weit üppigere Pflanzenwelt aufwies.

Die Tatsache dass heute derartige unwissenschaftliche Behauptungen auch von Wissenschaftlern unhinterfragt übernommen werden, nur weil ein paar korrupte Politiker, Medienkasper, Geschäftemacher und Ideologen diese Lüge (so wie viele andere) als neue Religion in die Welt gesetzt haben, zeigt, dass wir heute in einem zweiten Mittelalter leben.

 


30.01.19

Abgesehen davon dass CO2 ein wertvolles, überlebenswichtiges Gas ist.


Amidst Global Warming Hysteria, NASA Scientists Expect Global Cooling 


01.02.19

 

144  | 571  | 75

Scientists citing from a publication of the American Meteorological Society - calling for urgent action: "The Arctic ocean is warming up, icebergs are growing scarcer and in some places the seals are finding the water too hot, according to a report by the Commerce Department at Bergen, Norway. Reports from fishermen and seal hunters, explorers all over point to a radical change in climate conditions and hither to unheard-of temperatures in the Arctic zone. Exploration expeditions report scarcely any ice as far north as 81 degrees. Soundings show the gulf stream still very warm. Masses of ice have been replaced by moraines of earth and stones,.." within a few years is predicted that "due to the ice melt the sea will rise and make most costal cities uninhabitable".
Reported in November 2, 1922 by the AP and published in The Washington Post. A century ago.

Guess what happened after that: It cooled off.



[..] "TIME magazine’s Jan 1977, cover featured the story, 'The Big Freeze' ...scientists were predicting that Earth’s average temperature could drop by 20 degrees fahrenheit. Their cited cause was, of course, that humans created global cooling..." [..] 

Newsweek magazine April 28, 1975


27.02.19

Prof. Dr. Lüdecke (EIKE) zerlegt CO₂-Klimahysterie im Bundestag

YT  PI

 

 


15.03.19 

 

Greenpeace-Gründungsmitglied: Klimawandel gibt es – aber er ist weder menschengemacht noch eine Krise.

 

[..] Die Darstellung, dass vom Menschen emittiertes CO2 zu einer globalen Klimakatastrophe führe, sei „nicht nur Fake-News, sondern auch Fake-Wissenschaft“, erklärt Greenpeace-Gründungsmitglied Patrick Moore auf Fox News. Kohlenstoff, und damit auch Kohlendioxid, sei der Baustein allen Lebens. [..]

04.04.19
Einen politischen Test auf Berichte der Wissenschaftsagenturen zu basieren und den von ihnen abhängigen nationalen Sicherheitsbewertungen einen toten Winkel aufzuzwingen, wird unsere nationale Sicherheit untergraben,(*) heißt es in dem Dokument. „Es ist gefährlich, dass die Analyse der nationalen Sicherheit der Politik entspricht.“ [..]

.. deshalb brauchen wir ein wissenschaftliches Gremium, das die Fragen der globalen Erwärmung aus einer evidenzbasierten Perspektive untersucht, anstatt sorgfältig ausgewählte politische Gruppendenkweisen voranzutreiben“, so Taylor. [..]

Eine Überprüfung der Fakten zeigt, dass Klimaalarmismus und Einschränkungen der konventionellen Energie die wahre Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstellen. Die Ergebnisse, die James Taylor in Absprache mit Admiral Hayward verfasst und als „Global Warming Energy Restrictions Threaten National Security“ veröffentlicht hat, widerlegen Behauptungen, dass der anhaltende bescheidene Klimawandel als „Gefahren-Multiplikator“ politische Instabilität schafft. [..]

Stattdessen hat eine sich allmählich erwärmende Welt eine weltweite Rekordproduktion von Nutzpflanzen, eine Ökologisierung der Erde, eine Verringerung der extremen Wetterereignisse und eine Verringerung der anhaltend niedrigen Temperaturen, die weit mehr Menschenleben fordern als höhere Temperaturen, gefördert. Jede dieser Entwicklungen reduziert politische und militärische Belastungen, die zu bewaffneten Konflikten führen können. [..]

(*) D.h. ideologisch getriebene und politisch gewollte Scheinwissenschaft fòrdert im Gegensatz zu faktenbasierter Wissenschaft nicht die nationale Sicherheit, sondern untergräbt diese.  Nur ausgesprochen korrupte Individuen können sowas fördern, fordern und betreiben.
Und nur eine ideologisch verdummte, unaufgeklärte Masse kann sowas befürworten und sich dafür einsetzen.

Die Dinge gehen ausser Kontrolle wann immer eine Heuchlermafia die Regierung übernimmt die genauso von "nationaler Sicherheit" spricht aber nichts anderes damit meint als deren eigene Sicherheit. Mit Mafia ist übrigens jeder Mensch gemeint der den Geist der Bevorteiligung (Mr. Advantage / Sig. Vantaggiato) verkörpert, ganz egal in welcher wirtschaftlichen u/o. gesellschaftlichen Position er sich befindet. Wenn in einer Gesellschaft dieserart Selbstverständnis die Oberhand gewinnt, offnet sie die Türen für die denkbar schlechtesten Vorbilder (heutzugage sind das vorallem Ideologen mit Heuchlermaske), und das hat Konsequenzen, da kommt der Boomerang.

 updated 09.04.19

 

05.04.19

[..]  Die angeblich von Menschen gemachte Klimaerwärmung sieht Roger Köppel nicht als Problem an. Viel gefährlicher ist für Köppel der Missbrauch des Klimawandels durch die „rot-grünen Planwirtschafter“. Sie würden ihre marxistischen Leichen aus der Gruft holen und alles diktieren wollen, von der Glühbirne über das Essen, die Fortbewegung und das Wohnen. [..] 

 

13.04.19
[..]  Nach Müllers Recherchen fanden zwei weitere Wissenschaftler heraus (ein Geologe und ein Astrophysiker), „dass die Veränderung der Erdtemperatur während der letzten 500 Millionen Jahre mit der Intensität der kosmischen Strahlung, die beim Passieren eines der Spiralarme der Milchstraße auf die Erde trifft, korreliert.“ Die Beiden fanden auch heraus, dass der CO2-Gehalt in unserer Atmosphäre in früheren Zeitperioden bis zu 18 Mal höher lag als heute – sogar während einer Eiszeit um 10 Mal höher al heute!

So viel zum CO2-Erderwärmungsmärchen. Patrick Moore bezeichnet den CO2-Klimaschwindel-Hype als „Fake-Wissenschaft“ und „Fake News“. Und Harold Lewis, emeritierter US-amerikanischer Physikprofessor, bezeichnete die „von Menschen verursachte Erderwärmung“ als den „größten und erfolgreichsten pseudowissenschaftlichen Betrug, den ich während meines langen Lebens gesehen habe.“ [..] 


29.05.2019
Zum Klimawandel, Vulkanismus und Sonnenflecken – Eine Plausibilitätsbetrachtung
[..] Allein der Pinatubo hat seinerzeit so viel CO2 ausgestoßen wie der gesamte deutsche Automobilbestand in einem Jahr. [..]  Laut der Geologin Elizabeth Cottrell vom Vulkanüberwachungsprogramm der Smithsonian Institution eruptieren auf der Erdoberfläche im Jahr durchschnittlich etwa 70 Vulkane, also durchschnittlich alle fünf Tage. In jedem Augenblick sind 20–30 Eruptionen im Gange. Nicht mitgezählt sind dabei die in ihrer großen Mehrzahl noch nicht bekannten Vulkane auf dem Meeresgrund. Über den genauen Einfluss dieser Vulkane auf das Klima äußern sich Klimatologen selten oder nie. Wissen sie es nicht? [..] 

 

Sie wissen es. Aber die Anständigen und Unabhängigen unter ihnen werden nicht gefragt. Was alleine nachweisbar ist ist die Tatsache dass ein Vulkanausbruch durch Asche und Feinstaub das Klima beeinflusst.

 

[..] Es gibt immer wieder enorme unkontrollierte, hinsichtlich Ort, Dauer, Menge und Qualität völlig unbekannte Ausbrüche an Methan, welches das Klima noch viel stärker beeinflussen als CO2.[..] 

 

Abgesehen davon dass ein gewisser Herr Scheuer die CO2-Emissionen im deutschen Verkehr um 55Mio Tonnen senken will, während in China hunderte Kohlekraftwerke entstehen, mit gesamt tausenden Millionen Tonnen an Emission ...

 

Abgesehen davon dass CO2 nachweislich das Pflanzenwachstum fördert statt schädigt und ihm bei den Konzentrationen um die es hier geht keine schädliche Wirkung in der Natur weder im Klima nachgewiesen werden kann, (stattdessen das genaue Gegenteil) um von den grünlinken Spinnern und Heuchler in Politk ..

[..]  Die Grünen sind eine Milieupartei wohlhabender westdeutscher Großstadtbewohner – in der breiten Bevölkerung inhaltlich kaum anschlussfähig. Die öffentliche Wahrnehmung ist hingegen eine völlig andere. Astroturfing, Framing und ein verschobenes Overton-Window machen es möglich.[..] 

.. sowie System- u. Elitenmedien als "Klimakiller" bezeichnet zu werden... 

 

Abgesehen davon dass der CO2-gehirngewaschene Mensch den Bezug zur Realität zu verlieren droht, während er per breit angelegter Genmanipulation von Getreide, Pflanzen und Speisen Gott spielt (warum ist dieses und andere tatsächlich brennende Themen für die systemischen Manipulationsmedien uninteressant ? Weil sie sich nicht für das Durchdrücken der Globalisierungsagenda eignen!) und sich freiwillig zum Versuchskaninchen macht...

 

Abgesehen davon dass derweil die Ozeane dieses Planeten im Plastikmüll ersticken,..

 

Abgesehen davon dass der eigentliche Sinn der menschlichen Existenz und des Lebens, an sich in dieser demagogischen Hysterie untergeht, weil der Mensch alles lieber hört als die Wahrheit... Es ist als ob die Kapelle den CO2 Marsch spielt während die Titanic auf den Eisberg zusteuert...

 

Abgesehen davon dass der künstlich menschengemachte Anteil am CO2-Haushalt im Vergleich zum natürlichen Haushalt [Bestand ca 3,2TrillionsAM (=3,2BillionenEU)Tonnen CO2 in der Erdatmosphere und geschätzte 100 TrillionsAM (=100 BillionenEU) Tonnen Kohlenstoff in der Erde (entspricht aufgerechnet ca 375 BillionenEU  Tonnen CO2)] wohl  derart geringfügig ist...

  

Obwohl sich das CO2 in einem ständigen Austausch und in vielen Kreisläufen bewegt ist also das eigentliche Kohlenstoff und CO2-Reservoir die Erde selbst. 

Wir bewegen uns angeblich im Bereich von 25-30Milliarden Tonnen menschlicher CO2 Gesamtemissionen, von denen angeblich ca 1/3 bis 1/2 wieder natürlich absorbiert werde, während der Rest in der Erdatmosphare verbleiben soll. Wir reden also von einer Menschen-CO2-Bilanz im Milliarden- Tonnen Bereich, die in einen irdischen Billionentopf fliesst. Es ist deshalb kein Wunder wenn die historischen natürlichen CO2-Schwankungen in deren Größenordnung in keinem Verhältnis zu den Veränderungen stehen. Das lässt den Menschen ziemlich mickrig aussehen. Trotzdem: Wieviel menschliches liese sich reduzieren ? Wir haben gehört dass E-Autos eine schlechtere CO2-Bilanz aufweisen als Dieselfahrzeuge (Lange nicht alles Gold was glänzt ( )). So sieht die Realität hinter den grünen Märchen aus. Beinahe durch die Bank hindurch. 

Und warum sagen uns die Elitenmedien nicht wie schnell der eine Teil an menschengemachtem CO2 von der Erde absorviert wird, und wie lange andererseits dieser andere Teil in der Atmosphäre verbleibt. Bestimmt auch nicht für ewig. Ist es doch immer dasselbe CO2! Es muss einen zeitlichen Bezugspunkt geben bei solchen Behauptungen, denn auf lange Sicht muss und wird bei diesen Zahlenverhältnissen jener Teil der definitiv in der Atmosphäre verbleibt gegen Null tendieren. Ich nehme also an dass dies eher so gemeint ist dass bei aktueller konstant bleibender laufender Produktion in der Luft eine ebenso konstant laufende Anreicherung entsteht, wobei der Anreicherungspegel bei etwa 50-70% der Emissionen liegt während 30-50% laufend absorviert werden. Man kann nach physikalischen Gesetzen davon ausgehen dass bei einer zb verhundertfachung der aktuellen Emissionen sich auch der prozentuelle Anteil der Anreicherung entscheidend senken würde. )  

 

... möchte ich daran erinnern dass ein ANGEBLICHER Einfluss des CO2 auf das Klima die bisher größte und vorallem TATSÄCHLICHE u. NACHWEISLICHE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE überhaupt ist. Allein die Tatsache dass die historischen CO2 Schwankungen (die nebenbei in deren Größenordnung in keinem Verhältnis stehen zu den aktuellen vergleichsweise mickrigen Zunahmen) jahrhunderte hinter den langfristigen Temperaturschwankungen hinterherhinken, und nicht umgekehrt, nimmt den Erfindern und Unterstützern der Klimakiller-Verschwörungstheorie die Maske vom Gesicht. Jeder weitere Kommentar wäre an dieser Stelle bereits überflüssig, wären da nicht die politischen und längst bekannten betrügerökonomischen Interessen.

 

Dann haben wir die letztlich gemessenen Temperaturerhöhungen im ganzen Sonnensystem, die Methanausbrüche, oder aber die uns bekannten kurzfristigen (und sehr wahrscheinlicherweise bisher noch unbekannten mittel- o. langfristigen) Sonnenzyklen, begleitet mit zyklischer Zu- und Abnahme der Sonnenflecken, wir haben die Nützlichkeit des CO2 für das Pflanzenwachstum,  u.s.w..

 

All das wird vom meinungsmanipulierenden Mainstream ausgeblendet, umgekrempelt, zurechtgebogen und -gelogen und ins Gegenteil verkehrt.

 

Das menschliche CO2 ist die neue Religion! Punkt.

Furzen wird Straftat.

Übrigens: Was ist jetzt mit dem Dual Fluid Reaktor. Zuwenig populistisch ?

 

ES IST ALLES POLITIK ! 

ALLES KASPEREI !

Hauptsache der Wahrheit aus dem Weg gehen und weiterwursteln.

 

Warum soll man sich um die Tatsachen kümmern wenn es so angenehm ist sich ver...schen zu lassen.

Und überhaupt: Vielleicht brauchen gewisse Leute mal einen Weckrüttler wenn sonst nichts mehr hilft.

 

02.06.19

APROPOS  Weckrüttler

Hurra, hurra, die Schule brennt! ( )

stol

363 px

 
[..] Hurra, hurra, die Schule brennt: Was man als Scherz oftmals auf Schulhöfen zu hören bekommt, ist in Erkrath 

Krath(Er)

bei Düsseldorf am Wochenende nun wahr geworden. Und das gleich 

2

Mal. In der Nacht auf Sonntag ist eine Grundschule niedergebrannt. [..] Die Klassenräume seien bis auf die Grundmauern niedergebrannt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntag. Teile des Daches stürzten ein. Verschont blieb ein Verwaltungstrakt mit weiteren Räumen. Ein Schulbetrieb für die 

190

Kinder sei in dem Gebäude aber nicht mehr möglich, teilte die Stadt mit. In der nahegelegenen Hauptschule in Erkrath hatten Unbekannte laut Polizei einen Schaden von bis zu 

60 000

Euro angerichtet. Die von Zeugen alarmierte 

Feuerwehr

löschte die Flammen, die bereits aus einem Klassenzimmer im 

1.

Stock schlugen.

02.06.19
20190602_133436

2.75 MB (2,890, 209 bytes)

2.75 MB (2,89 1,776 bytes)

20190602_133449

99|6

248 px

2.61 MB (2,73|9,170 bytes)

2.61 MB (2,74 0,22|4 bytes)

20190602_135119

2.68 MB (2,816,613 bytes)

2.68 MB (2,818,048 bytes)

20190602_135150

1.73 MB (1,8|20,891 bytes)

1.73 MB (1,8||22,720 bytes)

20190602_141751

4.24 MB (4,44 7,553 bytes)

4.24 MB (4,44 8,256 bytes)

20190602_141752

20190602_141851


20190602_143423

2.86 MB (3,006, 396 bytes)

2.86 MB (3,006, 464 bytes)

20190602_143425

2.98 MB (3,131, 851 bytes)

2.98 MB (3,133, 440 bytes)

leaflet laying on the seats

20190602_150539

20190602_163841

66|2

20190602_163844

47 | 8

4.00 MB (4,198,353 bytes)

4.00 MB (4,198,400 bytes)

20190602_165314

73

20190602_165356

 

“Konjunktur rauscht in den Keller“ – Deutschland aber sorgt sich um CO2-Bilanzen.

[..] Deffner sieht gar personelle Parallelen zwischen Langzeitkanzlerin Angela Merkel und DFB-Langzeittrainer Jogi Löw, beide seit Mitte der 2000er Jahre ohne Unterbrechung am Ruder. In beiden Fällen gäbe es keine Konsequenzen für politische Fehlleistungen:
”Der Teamchef darf sich selbst nach dem jämmerlichen WM-Aus 2018 selbst aussuchen, ob und wie lange er bleibt. Die Parallele zu Löws politischem Pendant ist nicht zu übersehen. Die Bundeskanzlerin hat überall tatenlos zugesehen: beim Aufstieg des aggressiven chinesischen Staatskapitalismus; beim Entstehen der amerikanischen Tech-Imperialisten; und zuletzt beim Wandel Deutschlands von der Konjunkturlokomotive zum Bremsklotz Europas. Doch die Kanzlerin macht weiter, einfach immer weiter.“ [..]

03.06.19

 
[..] A report by experts from 27 national science academies has set out the widespread damage global heating is already causing to people’s health and the increasingly serious impacts expected in future.[..]

They produce such bullshit ( * )after we had the coldest May in 30 years here in the Alps. One guest told to me he had spent his last holiday on the canary islands where he learned about canary people being concerned over the constant climate cooling in their region because endangering their tourism business (but you will not find these news in the media). Everything changes in the universe. Earth's climate included. Nature can not be nailed! 

 

JW

 

 

Und nun zu Rezo & Co mit Ströer, Tube One, Verdrehungsfabrik.

 

 

YT


 

 

05.07.19

IPCC

political, not scientific Organization

 

 

 

08.07.19

Wissenschaft statt Verschwörungstheorien

Über den wirklichen (allenfalls eher kühlenden) Effekt von CO2 in der äußeren Atmosphäre, u.a.

604 px

YT

421 px

 

[..] dieses Phänomen wurde in den Klima-Prophezeiungen des IPCC niemals berücksichtigt wegen des unzureichenden physikalischen Verständnisses desselben“, kommentiert Prof. Hyodo.
[..] „Diese Studie bietet eine Gelegenheit, die Auswirkungen von Wolken auf das Klima noch einmal zu überdenken. Nimmt die kosmische Strahlung zu, ist das bei tiefen Wolken ebenso, und umgekehrt. Eine Klima-Erwärmung könnte also dem Gegenteil eines Abschirm-Effektes geschuldet sein. Der Abschirm-Effekt infolge kosmischer Strahlung ist bedeutsam, wenn man über die jüngste globale Erwärmung und auch über die Warmzeit des Mittelalters nachdenkt“. [..]

 

11.07.19

Gegen Klima-Panik: Katastrophen-Thesen zur Klimaentwicklung für 90 italienische Wissenschaftler „substanzlos“ 
[..] Während deutsche Medien den apokalyptischen Unterton in ihrer Berichterstattung zum Klimawandel weiter forcieren, haben in Italien 90 Wissenschaftler, hauptsächlich Geologen und Physiker, eine Petition an führende politische Verantwortungsträger gerichtet. Darin erklären sie alarmistische Thesen zur Klimaentwicklung für substanzlos. [..] 

12.07.19

[..] Detailliertere Nachfragen und Recherchen vonseiten etablierter Medien, die Licht ins Dunkel der exakten Verflechtungen zwischen der Schulstreik-Bewegung, radikalen Öko-Ideologen wie dem „Club of Rome“ oder „Extinction Rebellion“, Vereinen und handfesten finanziellen Interessensträgern bringen könnten, bleiben aus. Vielmehr geriere sich der mediale Mainstream als Pflichtverteidiger der Bewegung – möglicherweise um gar nicht erst einen verfestigten Eindruck entstehen zu lassen, Fridays for Future könnte keine spontane und authentische, sondern eine astrogeturfte Bewegung sein.  [..] 

 

 

12.07.19

Research teams in Finland & Japan conclude "practically no anthropogenic [man-made] climate change" after series of studies.

 


03.08.19 

Über 31.000 Wissenschaftler unterzeichnen Petition: Hypothese der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung ist falsch
Über 31.000 Wissenschaftler haben sich in den USA gegen die politische Agenda der globalen Erwärmung zusammengeschlossen. [..] 


 

 

12.07.19

Classical climate hysteria:

 

Not a singular event. With a few clicks I found

this picture from the same mountain range:

12 years back at the Dent Geant:

 Picture from year 2007

 

 


20.07.19 

[..] Bereits 1997 schrieb Nigel Calder, mehrfach ausgezeichneter britischer Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber des Magazins New Scientist und BBC-Autor zusammen mit dänischen Physikern das Buch „The magic sun – die launische Sonne“. Darin weisen sie nach, dass die Sonne für unser Klima verantwortlich ist. 2011 schrieb „Die Welt“ dazu Folgendes:

Die Ergebnisse der Forscher, die wissenschaftliche Arbeiten über die Auswirkungen der Sonne und der Strahlungen aus dem Weltall auf unser Klima beinhalten, aber werden weitgehend totgeschwiegen. Damit können die Politiker nichts anfangen. Das würde bedeuten, dass die Flut von Gesetzen, mit denen die Bürger zu immer neuen Abgaben und Steuern gezwungen werden, um die Welt (gemeint wäre damit das System der Dogmen, der Unterdrückung und Ausbeutung!) zu retten, nicht mehr zu rechtfertigen wäre. Weder Glühbirnenverbot noch die gigantischen Subventionen für die sogenannte erneuerbare Energie würden einen Sinn machen. Statt mit Steuern den Klimawandel zu beeinflussen, müssten sie sich mit den Folgen des natürlichen Klimawandels beschäftigen.“ [..] 

[..] Für ein paar Hundert Euro könnten wir Hektarweise Wälder anpflanzen, die Artenvielfalt erhöhen und die Austrocknung von Luft und Böden verhindern. Eine Studie der ETH Zürich besagt, dass die Erde knapp eine Milliarde Hektar Waldfläche mehr vertragen kann – ohne dabei mit bestehenden Siedlungs- oder Landwirtschafts- flächen zu konkurrieren. Ganz nebenbei könnten so etwa zwei Drittel des weltweit seit der Industriellen Revolution freigesetzten CO2 gebunden werden. [..] 

 

Die Wahrheit ist: "Damit können die Politiker nichts anfangen" und die "Friday for Future" wohl auch nicht. 


21.07.19

Da gibt es also diese IPCC oder den Club of Rome, die entweder von korrupten Eliten eigens dazu erschaffen wurden oder ein Interesse daran haben die CO2-Lüge global durchzupeitschen. Was für ein Interesse hat so ein Club? Einfluss. Macht und Einfluss. Mit Sicherheit sucht er nicht die Wahrheit, denn sie ist zu diesem Zwecke nicht nützlich, um nicht zu sagen kontraproduktiv. Eines kannst du sicher sein, wenn diese Leute merken dass sich bei diesem Thema oder wo auch immer die Wahrheit durchsetzt dann lassen sie diese Thematik fallen wie eine heisse Kartoffel. Sie ist dann für deren Inteessen bzw für die Interessen der Gigareichen & Globalmafia sowie deren gutmenschlichen Büttel nicht mehr zu gebrauchen.

 

Das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt DLR hat diese sich zu diesigem Himmel verdichtenden Kondensstreifen (Chemtrails) als nachteiliger als CO2 entlarvt.
Die Wärmeabstrahlung der Erde wird von dieser tatsächlich anthropogenen Wolkenschicht abgeschirmt und führt zu Erwärmung wie in einem Treibhaus. Forschungsarbeiten des DLR zeigen, dass die wärmende Wirkung die kühlende im Mittel überwiegt. [..]

Was nun ? Sie spritzen unseren Himmel mit teils hochtoxischen Chemikalien voll und zerschmettern mit ihren hässlichen wie größenwahnsinnigen Propellermonstern jahrein  jahraus ..

23.07.19 Windkraftanlagen – noch mörderischer als bislang bekannt. „Allein in den vier norddeutschen Bundesländern sterben jedes Jahr mehr als 8500 Mäusebussarde an Windkraftanlagen. Das entspricht fast acht Prozent der gesamten Population in diesen Ländern“, so Romberg gegenüber Geo.
Darüberhinaus wisse man inzwischen von jährlich mehr als 250.000 Fledermäusen, die ihr Leben wegen der riesigen Windkraftanlagen lassen müssen. Das sei besonders schlimm, da Fledermäuse eine niedrige Fortpflanzungsrate haben und Bestandsverluste in solchen Größenordnungen kaum ausgleichen können. Die Windräder köpfen jedes Jahr hunderttausende ...[..]

.. millionen von Tiere bei lebendigem Leibe, während sie ums natürliche, unschädlich Gas CO2 einen ungeheuerlichen Hexentanz veranstalten.

Ersteres nennt sich dann "saubere Energie". Wenn ich auch nur dieserlei Formulierungen höre, dann weiss ich schon mit wem ich es zu tun habe: Mit Schauklern! Derartige Formulierungen finden sich naturgemäß häufig in Studien die von Wissenschaftlern erstellt werden die am Busen des Systems hängen. Als ob "sauber" oder "schmutzig" allein von der Umweltverträglichkeit beim Endverbraucher abhängen würde, während -da wo nötig- die gesamte Herstellungs- Gewinnungs- Speicherungs- und Übertragungkette fein säuberlich unter den Tisch gekehrt wird. Werden nämlich alle diese Aspekte in die Bewertung mit einbezogen dann gibt es so etwas wie eine "grüne" oder "saubere Energie" überhaupt nicht. Im Gegenteil: Das Maß der 'Nebenwirkungen' ist zwischen den verschiedenen Energiegewinnungsarten unter dem Strich nicht wirklich von relevanter Differenz. Es wird überall mit Wasser gekocht. Das angebliche "grün" und "sauber" ist simpel massives Marketing zugunsten der Politik im Krieg gegen das Volk. Mit dem Vorgaukeln eines angelichen menschengemachen klimatischen Weltuntergangs schafften diese Leute ein grenzenloses Besteuerungs- u. Regelungsparadies. 

Warum tun die das ? Weil dies (die CO2-Klimalüge) entlang mit Bargeldabschaffung, Massenimmigration, Gesinnungspolitik mit Indoktrination der Kinder u. Jugend + Zensur u.a. einer der wichtigsten Schlüssel bzw Freibriefe auf dem Wege zur definitiven Versklavung der Völker und Nationen ist.

 

Inzwischen bemüht man schon das warme Sommerwetter für die steigenen Mordraten um den Klimaalarmismus zu schüren. Stell dir vor wir verglichen die städtische Mordrate mit der ländlichen um ein Verbot der Städte zu fordern ..

Aber all die zahllosen Zeitungen und sogenannten Journalisten müssen deren Seiten mit irgendeinem Schrott vollstopfen den der Michel gerne kaut und schluckt

 

 

28.07.19

Elke

volcano.si.edu                                                       

Frage: Gibt es auch andere Gase in der Luft ausser CO2.

Was ist mit der Erwärmung der anderen Planeten im Sonnensystem.

Was ist mit den vielen anderen Unbekannten bzw bekannten 'Unbekannten'.

 

 

 

04.08.19
[..] Stefan Winterbauer von „Meedia“ interviewte den Wetter-Experten und hört: „Der Deutsche Wetterdienst hat nie behauptet, dass es einen Dürresommer gäbe. Er schrieb nur, dass es einen geben könnte, wenn es nicht regnet, was nicht weiter überrascht. Daraus hat dpa dann einfach mal zugedichtet, dass der DWD vor einem Dürresommer warne. Das wurde dann kurz darauf korrigiert, aber die unbändige Lust der deutschen Medien an klickbarem Horror lässt sich durch eine solche Korrektur nicht mehr aufhalten.“
Es sei jedoch eine neue „Dimension, dass fast alle Medien gleichzeitig über lange Zeit eine Lüge verbreiten, die durch diese kollektive Verbreitung bei den Medienkonsumenten nicht mehr als Lüge wahrnehmbar wird“.  [..]

 

[..] und warum ? Menschen und Medien streben nach Sensationen. Das dürfte auch beim Wetter und vorallem bei extremen Wetterphenomänen gelten. Wetter-Experte Kachelmann sagt, über 90 % aller Geschichten zu Wetter und Klima sind teilweise falsch oder mutwillig frei erfunden.  [..]

 

 

04.08.19
Harvard Scientists, Funded By Bill Gates, To Begin Spraying Particles Into The Sky To Dim The Sun 
[..] Harvard has formed an advisory board to begin moving forward with their plan to spray particles into the stratosphere to test the geoengineering method of dimming the sun. [..]

 

Glad to breathe those particles deep into your lungs?

Where are the "Friday for future" now ?

That thing with Greta Thunberg is shameless ideological abuse of children.

 

 

12.08.19

Die Konsenslüge
[..] Bei den Computersimulationen des Globalklimas handelt es sich um nutzlose Spielereien auf Kosten des Steuerzahler.“ [..]  Dr. Ralf D. Tscheuschner (Diplomphysiker) 

[..]  „Die Erklärung des atmosphärischen Klimamodells stimmt nicht mit den ermittelten Daten überein […] die Daten werden zurückgehalten … Es geht hier nicht um Wissenschaft und Wahrheit, es geht um Macht und Politik.“ [..]  Dr. David Evans (6 Diplome, bis 2005 beim Australian Greenhouse Office)

[..] „Nichtregierungsorganisationen (NGO´s) und Umweltverbände, die sich in die Sache mit der globalen Erwärmung einkaufen, profitieren sehr im Sinne dadurch, dass die einflussreichen Interessen […] sie finanzieren.“ [..]  Dr. Denis Rancourt (em. Physik-Professor University of Ottawa)

[..] „Seit 1998 findet laut den Boden- und Satellitenmessungen eine globale Abkühlung statt, sowohl die Eisdecken der Arktis als auch der Antarktis nehmen zu […] der Meeresspiegel steigt (besonders in Seattle) und fällt (generell im Pazifischen Nordwesten der USA), je nachdem, wo man sich befindet …“ [..]  Dr. Don Easterbrook (em. Professor der Geologie an der Western Washington University)

mehr

12.08.19

Die Treibhausgas-Lüge
[..] Als man im 19. Jahrhundert das Spurengas CO2 entdeckte, nannte man es Treibhaus-Gas, weil man erkannte, dass es – anders als Stickstoff, Sauerstoff und Argon – in der Lage ist, Wärme aufzunehmen und abzugeben, also zu „strahlen“. Da die Wissenschaftler erst nur dem Effekt der Aufnahme von Wärme (Treibhaus-Effekt) Bedeutung beimaßen, blieb seine eigentliche Klima-Aufgabe, nämlich die Erde ins Weltall hinaus zu kühlen, also Wärme abzustrahlen, verborgen.

Als man diese Komponente entdeckte, war es zu spät, weil der Begriff „Treibhausgas“ in der Wissenschaft schon etabliert war. Die Wissenschaftler hatten es in fahrlässiger Weise unterlassen, aus dem Begriff „Treibhaus-Gas“ den viel passenderen Begriff „Kühlhaus-Gas“ zu machen. Leider war mit der Falschbenennung die Grundlage für das politische Unglück gelegt. Im 20. Jahrhundert entdeckten die NASA und die UN den manipulativen Begriff für sich, und machten daraus eine Kampagne gegen das CO2 (es wird vermutet, um der Kernkraft den Weg zu ebnen …).

Bei der Verteufelung des CO2-Moleküls als Gift wurde dann auch noch völlig übersehen oder bewusst unterdrückt,

dass das Kohlenstoff-Atom im CO2 das Grundelement allen Lebens ist. Die Atmosphäre ist die wichtigste CO2-Lagerstätte der Erde, also das Rohstofflager des Lebens, also die Lebensquelle für Fauna und Flora. Alles Grün um uns herum reckt und streckt sich deshalb in die Luft, um von dort CO2 einzufangen. Die Atmosphäre ist zugleich sein Transport- und Verteilmedium. Das CO2 nutzt die Freiheit der Atmosphäre, den Kohlenstoff überall dorthin zu transportieren, wo er für das Pflanzenwachstum gebraucht wird, also praktisch überall hin, grenzenlos. [..]

Die Friday-for_Future und Klimalobby zeigt uns wie tief verwurzelt der Populismus im Menschen ist. Der Durchschnittsmensch interessiert sich nicht für die Wahrheit, und Fairness (eher hasst er sie) nur für das was ihm in seinen Ohren schmeichelt ohne ihm nennenswerte Bürden aufzuerlegen.    ..vorerst.

 

 

31.08.19

IPCC's hockey-stick graph

Its author Mann refused to show his data base to the court.

 04.09.19 hockeY  

STOP abusing Greta!

 

08.09.19
[..] Im Medien-Mainstream scheint es kein gesteigertes Interesse daran zu geben, sich noch einmal mit dem „Hockeyschläger- Diagramm“ und der wissenschaftlichen Reputation seines Schöpfers zu befassen. Woher dieses Desinteresse des Medien-Mainstreams kommt, ist mehr als offensichtlich. Dort hatte man sich seit etwa zwei Jahrzehnten mehrheitlich darauf festgelegt, Manns Hockeyschläger als unerschütterlich feststehendes, wissenschaftliches Faktum zu behandeln – und in der Folge auch sämtliche politischen Forderungen zu unterstützen, die in Form einer sog. Klimapolitik auf Basis der unterstellten Wissenschaftlichkeit des „Hockeyschlägers“ beruhten. [..] 

 

08.09.19
[..] The findings were published in the prestigious Journal Science, whereby the previous eco-science assumed the only source of nitrogen was the atmosphere. Scientists recently discovered that the planet holds vast storehouses of nitrogen, which is essential for plant life, in its bedrock.

This new discovery alters the entire theory behind Global Warming caused by humans. The University of California at Davis environmental scientist and co-author of the study, Ben Houlton, said, “This runs counter the centuries-long paradigm that has laid the foundation for the environmental sciences.”

Climate scientists have long known that plants offset some of the effects of climate change by absorbing and storing CO2. But climate scientists assumed that the ability for plants to perform this function was limited because the availability of nitrogen in the atmosphere was limited.

A 2003 study published in the same science journal stated, “There will not be enough nitrogen available to sustain the high carbon uptake scenarios.” You see scientists who have NOT been on the payroll for Global Warming understand this is all nonsense. Ronald Amundson, a soil biogeochemist at the University of California at Berkeley, publicly told Chemical and Engineering News that “If there is more nitrogen there than expected, then the constraints on plant growth in a high-CO2 world may not be as great as we think.” [..]

Todays climatology is in the area of environmental protection the same what the central banks bubble money is in the area of monetary policy:

One unique gigantic lie

in a world of too many gigantic lies.

 

20.09.19
[..] Nehmen wir an, die an einer gefälschten Hockey-Schläger-Grafik herbeigezogene Theorie, der von der Menschheit verursachte Eintrag von CO2 in die Atmosphäre habe tatsächlich einen massiven Einfluss auf die Durchschnittstemperatur der Erde, und man vergleicht die 280 ppm von vor 150 Jahren mit den 400 ppm von heute, dann möge man doch bitte auch die 1,3 Milliarden Menschen von 1850 mit den 7,7 Milliarden von 2019 vergleichen.
Dann möge man bitte schlicht den CO2-Ausstoß ermitteln, der entstünde, gäbe es auch heute nur 1,3 Milliarden Menschen, die allerdings mit den Mitteln und Methoden unserer hochindustrialisierten Welt versorgt werden, die Ölheizungen betreiben und Automobile mit Verbrennungsmotoren fahren.

 
Ich bin überzeugt, das Ergebnis – könnte es nicht geheim gehalten werden – würde dazu zwingen, zuzugeben, dass die Zahl der Menschen einen weitaus größeren Einfluss auf die CO2-Emissionen hat, als die Industrialisierung, oder, wenn man das Bevölkerungsthema weiterhin ausklammern will, dass das Weltklima nicht vom Menschen gemacht wird, sondern von der Sonne.

 
Letzteres kann übrigens schon alleine dadurch als wahrscheinlichste Erklärung angenommen werden, dass die Temperatur der Atmosphäre des ebenfalls von der Sonne beschienenen, jedoch menschenleeren Planeten Mars, innerhalb von nur 30 Jahren um 0,65 Grad Celsius angestiegen ist[2]. Das ist das Ergebnis von Messungen der „Viking-Sonden“ in den 1970er Jahren und der Marssonde „Global Surveyor“ von 1999. [..]

 

 

 

 

 
                                                 
                                                 
 

 

           

 

 
                                                 

 

DeXter [9]

LIVING TRUTH

Who we are

Principles of balance

Warning & chance!

Ogmios

Projections/Prophecies

When is religion religion

The Church

The angels language

Poverty

Healing & health

Jesus blood &covenant

CHRIST

Freedom

Peace

Sense of life

The non-created One

Symbolisms

Faith

Prayer3000

Muslims4JesusChrist

Next >

 

 

 

 

          

 

© by Herbert Pedron  |   life&roots philosophy  hobbies  friends  vocation  | home